Clenbuterol Nebenwirkungen

Die Nebenwirkungen von Clenbuterol sind nach Häufigkeit des Auftretens aufgeführt:

  1. Herzklopfen (60%) – durch Beta-1-Blocker beseitigt. Nehmen Sie morgens Bisoprolol 5 mg oder Metoprolol 50 mg ein;
  2. Zittern (20%) – besonders ausgeprägt am ersten Tag der Aufnahme, dann allmählich verblasst. Durch Ketotifen beseitigt;
  3. Schwitzen (10%);
  4. Schlaflosigkeit (7%) – durch Ketotifen beseitigt;
  5. Angst (6%) – durch Ketotifen beseitigt;
  6. Erhöhter Blutdruck (6%) – durch Beta-1-Blocker beseitigt. Nehmen Sie morgens Bisoprolol 5 mg oder Metoprolol 50 mg ein;
  7. Stuhlstörung – Durchfall (5%) – wird normalerweise nur in den ersten Tagen nach Einnahme des Arzneimittels beobachtet;
  8. Übelkeit (3%);
  9. Krämpfe (im Falle einer Überdosierung oder im Anfangsstadium der Einnahme des Arzneimittels);
  10. In Einzelfällen sind Kopfschmerzen möglich, die höchstwahrscheinlich mit einem Anstieg des Blutdrucks verbunden sind.

Wie Sie sehen können, können viele der Nebenwirkungen von Clenbuterol mit Ketotifen und Bisoprolol (Metoprolol) verhindert werden. Es sollte auch beachtet werden, dass die meisten Nebenwirkungen nur in den Anfangsstadien des Verlaufs besonders ausgeprägt sind und nach einigen Tagen nachlassen oder vollständig verschwinden melanotan 2 kaufen.

In Tierversuchen wurde gezeigt, dass große Dosen von Clenbuterol für das Myokard und das Hodengewebe toxisch sein können.

Ostapenkos Buch „Anabolika“ enthält Informationen, dass Clenbuterol aufgrund der Anreicherung von Polyaminen in Zellen einen bösartigen Prozess verursachen und zu einer Zunahme der inneren Organe (insbesondere der Myokardhypertrophie) führen kann, was den ausgeprägten Vorsprung der vorderen Bauchdecke erklären kann bei vielen modernen Sportlern … Es gibt jedoch keine wissenschaftliche und praktische Bestätigung dieser Aussagen, so dass sie nur als Vermutungen des Autors angesehen werden können. Darüber hinaus wurde festgestellt, dass die Zunahme der Bauchhöhle bei Profisportlern in erster Linie mit der Verwendung hoher Dosen von Wachstumshormon verbunden ist.

Beta 2 -Rezeptoren finden sich auch in den Nieren, wodurch die Reninsekretion zunimmt, was anschließend zur Ausscheidung von Kalium aus dem Körper führt. Daher wird eine zusätzliche Einnahme von Asparkam als ratsam angesehen.

Clenbuterol erhöht die Insulinsekretion leicht. Es wirkt auf die Rezeptoren des Darms und bewirkt seine Entspannung, die seine Funktion beeinträchtigen kann: unvollständige Verdauung von Nahrungsmitteln, Durchfall, Blähungen, Dysbiose.

Die Informationen in einigen Anweisungen zum Bronchospasmus nach dem Entzug sind nur für Menschen mit Asthma relevant, bei denen die Reaktion des Bronchialbaums verstärkt ist.

5bf2e425af2c14aba95860faad77fdab